4. Galeriekonzert: Kiké Veneno

Kiké Veneno

Und am Ende wird alles gut: Kiké Veneo aus Spanien war eigentlich als Künstler fürs 1. Dynamite-Galeriekonzert im März geplant, durch Krankheit aber leider verhindert. Dass Kiké die intime Atmosphäre in der galerie drei bespielen muss, steht aber außer Frage.

Zum nun mehr 4. Dynamite-Galeriekonzert trifft sich der von Teneriffa stammende Gitarrist und Sänger nun am 17. November zum gemeinsamen Musizieren mit dem Dresdner Musiker Björn Reinemer (Percussions, Ken Guru & The High Jumpers, The Saloon Soldiers). Gespielt werden die teilweise von Kiké Veneno selbst komponierten Songs, die zwar mit dem Charme leidenschaftlicher Singer-Songwriter-Musik daherkommen, aber stark von Flamenco- und Rumba-Einflüssen geprägt sind. 

Dazu noch einmal der Hinweis, dass auf Grund des außergewöhnlichen Auftrittsortes der Platz recht stark begrenzt ist und das Konzert pünktlich beginnt – frühes Kommen wird deshalb dringend empfohlen.

Weitere Infos zur schönen »galerie drei« gibt es im Übrigen unter sezession89.de.


Zurück

Einen Kommentar schreiben