Kim Churchill

-

Kim Churchill

präsentiert von: Dynamite Konzerte

Ort Dresden, Altes Wettbüro

Singer Songwriter aus Australien 

 

Hinweis Konzert in zwei Blöcken: 18 Uhr und 20 Uhr!

 

Nachdem Kim Churchill Billy Bragg auf seiner „Tooth & Nail“ Tour international als Support begleitete und im November 2013 nur ein einziges Headline Konzert in Deutschland gab - nämlich im beschaulichen Greifswald - hat er nun sein neues Album Silence/Win veröffentlicht (VÖ: 01.04.2014 | Indica Records). Im August wird er, nachdem in diversen Social Media Netzen der Ruf nach Liveterminen immer größer wurde, für einige Headline Shows nach Deutschland zurückkehren!

Sein mittlerweile drittes Studioalbum wurde im Sommer 2013 in Ucluelet in Vancouver Island aufgenommen und es war das erste Mal, dass Kim die kreative Regie an seinen Produzenten Warne Livesey (Midnight Oil, Matthew Good u.a.) vertrauensvoll abgeben konnte. „Paradoxerweise bekam das Album – sobald ich die Kontrolle jemand anderem übergab - etwas mehr Klarheit und es hat mich und wer ich bin in einer Weise eingefangen, die ich niemals hätte alleine erreichen können.“
Dass Indica Records auf den jungen Australier aufmerksam wurde, lag wohl auch an seinem Erstlingswerk „With Sword and Shield“, mit dem er in seiner australischen Heimat die ersten Erfolge feierte. Die auf dem Album veröffentlichte Single „Loving Home“ sollte sich als Dauerbrenner in den australischen Radiostationen entwickeln und er als Künstler des Jahres mit dem Youth Folk Award ausgezeichnet werden.

Seine Musik bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Folk, Blues und dem Sound der aktuellen Singer/Songwriter-Szene. Besonders ist, dass Kims Musik quasi eine ganze Band ersetzt. Mit Hilfe eines Loop-Pedals werden Bass-, Percussions-, Tamburine- und Harmonika-Sounds ausgelotet und ergeben so einen einzigartigen, atmosphärischen musikalischen Hintergrund, der einer kompletten Band in nichts nachsteht.

Als vierjähriger Junge erhielt Kim von seinem Vater seine erste Gitarre. Schon damals erkannte sein Vater, dass in dem Jungen viel musikalisches Talent steckte. Jetzt, als vierundzwanzigjähriger Nachwuchskünstler, spielt er mit einer handgefertigten Churchill Dreadnought des australischen Gitarrenbauers David Churchill, auf dessen warme Klänge auch Musiker wie Jegg Lang oder Colin Hay schwören.

In Kanada hat sich Churchill in den letzten zwei Jahren eine stetig wachsende Fangemeinde aufgebaut, nun ist Europa und insbesondere Deutschland an der Reihe.

Tickets Eintritt frei
Infos Schoneberg

Zurück

Einen Kommentar schreiben