Noch haben wir den Überblick!

Grandbrothers kommen aus Wuppertal und machen mit Flügel, Kabeln und Laptop … keinen Elektro. Was dann, hört man am 10. Februar im Horns Erben Leipzig und 12. Februar im Jazzclub Tonne in Dresden.

Das Grandbrothers-Piano

Das Grandbrothers-Piano

Das, was ihr da auf der Bühne habt, sieht ziemlich abenteuerlich aus: Einen Flügel, viele Kabel, einen Laptop. Elektronische Musik macht ihr trotzdem nicht – was treibt ihr denn da?

Bevor wir wirklich anfangen konnten, damit Musik zu machen, haben wir viel experimentiert und gebastelt. Wir wollten, neben dem herkömmlichen Weg über die Tasten, das Klavier auch anders spielen können. Das passiert vom Laptop aus, von dem die kleinen Hämmer, die wir gebaut haben, gesteuert werden. Diese Hämmer schlagen auf verschiedene Teile des Flügels. Gleichzeitig arbeiten wir mit Live-Sampling – also alles, was an Klang im Flügel entsteht, wird aufgenommen und verfremdet. In der Summe sind das dann viele Geräte und Kabel. Noch haben wir aber den Überblick!

Manchmal erinnert euer rhythmischer Sound an Kompositionen von Steve Reich. Habt ihr musikalische Vorbilder?

Tatsächlich ist Steve Reich für uns einer von vielen wichtigen Einflüssen. Unsere Stücke sind teilweise so auf-
gebaut, dass sie, ähnlich wie in Reichs Musik, pattern-basiert sind. Also sich wiederholende Figuren, die meist aus wenigen Tönen bestehen, die dann von Beat, Melodie und Harmonien ergänzt werden. Ryūichi Sakamoto und Alva Noto sind ebenfalls sehr wichtig für uns. Debussy oder Erik Satie haben mit Sicherheit Einfluss auf das Klavierspiel, genauso Jazzpianisten wie Errol Garner oder Oscar Peterson.

Im Rahmen eurer Tour kommt ihr auch nach Dresden. Was verbindet ihr mit der Stadt?

Dresden kennen wir leider nicht so gut bisher – nur von kurzen Besuchen. Das, was bei uns so angekommen ist, ist dass Dresden wohl eine sehr lebendige Kunstszene hat – vermutlich wegen der Kunsthochschule. Musikalisch ist uns die Staatskapelle Dresden ein Begriff.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.