Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Charles Howl

23. Oktober 2016 um 21:00

Support: Oliver Eves

„Der ein oder andere vermag sich noch an die Band Pastel Colours aus Cornwall erinnern. Der Zusammenhang liegt im Genre der nun jetzt folgenden Band Charles Howl. Das Soundkartell hat die Londoner Band für euch entdeckt und stellt sie nun vor. Die Neuentdeckung der Woche!

Bei Charles Howl handelt es sich um eine vierköpfige Band aus London, die sich ebenso wie die Pastel Colours dem Psychedelic Pop und schon auch eher dem Garage Rock verschreibt. Um es gleich zu Beginn auf den Punkt zu bringen: Es handelt sich hierbei um herrlich, kraftvoll und mit viel Liebe zum Detail arrangierten Psychedelic Pop.

Manche, die die Band bereits live gesehen haben sprechen von Cosmic Punk und davon wie unbeschreiblich treibend, emotional und intim ihre Live-Shows bisher waren. Umso erfreulicher ist es, dass die Band nun mit ihrem neuen Release und einer neuen Single namens “Garden Train” auch für ein paar Auftritte in Deutschland vorbeischauen. Das Video zu jenem Track wird erst noch erscheinen. Bis dahin dürfen wir mit „Do No Harm“ Vorlieb nehmen.

Wie gut wir es uns vorstellen können, dass Charles Howl dort mit schlampig eingesteckten T-Shirts und Röhrenjeans in ihrer Garage stehen und diesen Track zum Besten geben. Der Drumer prügelt ebenso auf sein Instrument ein, wie der Bassist, von dessen Bass wir teilweise nur ein stechendes und tiefes Wummern vernehmen.
Ganz zu schweigen davon, was ihre Gitarren dort von sich geben. Mehr Psychedelic und Pop geht nicht.“

soundkartell.de

Details

Datum:
23. Oktober 2016
Zeit:
21:00
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
,
Website:
https://soundcloud.com/charleshowl

Veranstaltungsort

Monarch
Skalitzer Str. 134
Berlin,
+ Google Karte
Website:
http://www.kottimonarch.de/

Weitere Angaben

Was?
Psych / Garage
Woher?
England

Hinweis: Der hier angegebene Ticketpreis ist der von uns festgelegte Vorverkaufspreis. Je nach Vorverkaufsstelle werden zusätzliche Gebühren fällig. Abendkassenpreise sind in der Regel zehn bis zwanzig Prozent teurer.

Schreiben Sie einen Kommentar